WISSENSCHAFTSRECHT

 

Wissenschaftsrecht

Ihnen wird wissenschaftliches Fehlverhalten vorgeworfen? Die Aberkennung eines Doktorgrades oder Professorentitels droht? Wir sind Ihr kompetenter Ansprechpartner bei allen Fragen zum Recht in der Wissenschaft.

Auch wenn der Rechtswissenschaft lange Zeit nachgesagt wurde, sie sei keine richtige Wissenschaft, haben rechtliche Regelungen im gegenwärtigen Wissenschaftsbetrieb erhebliche Bedeutung. Nicht erst seit Guttenberg ist bekannt, dass es verbindliche Spielregeln einzuhalten und notfalls auch gerichtlich durchzusetzen gilt, um Missbrauch und Unredlichkeit in der Wissenschaft Einhalt zu gebieten. Die Stichworte sind bekannt: Wissenschaftliches Fehlverhalten, Plagiate, zweifelhafte Doktortitel oder Ehrengrade aus dem Ausland. Bisweilen scheint es jedoch, dass bei dem Versuch, alles richtig, sauber und korrekt zu machen, auch diejenigen in Bedrängnis oder gar in die Schusslinie geraten, die sich dem Grunde nach redlich verhalten.

Wir stehen Ihnen zur Seite, wenn Ihre wissenschaftliche Reputation in Gefahr ist. Wir

Schauen Sie sich gerne auf den folgenden Seiten um, wir haben dort bereits wesentliche Informationen für Sie zusammengestellt. Eine Kurzfassung zu den einzelnen Themengebieten finden Sie in unserem Ratgeber Bildungsrecht. Und darüber hinaus: Kontaktieren Sie uns einfach!

Die Befugnis zur Führung von Titeln und akademischen Graden aus dem Ausland
Die Aberkennung von Titeln und akademischen Graden
Das Plagiat
Wissenschaftliches Fehlverhalten