HOCHSCHULRECHT

 

Hochschulrecht

Sie möchten den Studiengang wechseln, haben aber Probleme mit der Anrechnung oder der Immatrikulation? Sie erhalten Ihr favorisiertes Wahlpflichtmodul nicht? Lassen Sie sich von uns helfen – wir klären auch Ihre Situation rechtssicher!

Zum Bereich des Hochschulrechts zählt man diejenigen rechtlichen Probleme, die einem Studenten an einer Hochschule ereilen können, ohne dass es das Nichtbestehen einer Prüfung betrifft (dann wären wir im Prüfungsrecht) oder eine Ablehnung des gewünschten Studienplatzes (hier helfen wir mit einer Studienplatzklage).  Auch das Hochschulrecht basiert – ähnlich dem Schulrecht – auf einer ganzen Reihe von Rechtsvorschriften: Vom alles umfassenden Grundgesetz über die Hochschulgesetze der einzelnen Bundesländer hin zu den Studien- und Prüfungsordnungen einer jeden Hochschule. Was wann gilt und zu beachten ist, klären wir gerne für Sie!

Wir

  • zeigen Ihnen auf, was und wo Sie nach dem Verlust des Prüfungsanspruchs oder dem endgültigen Nichtbestehen noch weiterstudieren können,
  • helfen Ihnen bei Fragen rund um die Anrechnung und Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen,
  • verschaffen Ihnen einen Platz in dem Wahlpflichtmodul, das Sie sich wünschen,
  • und Vieles mehr.

Auf den folgenden Seiten finden Sie einen Überblick über einige der relevantesten Fragen zum Hochschulrecht, kurz beantwortet auch in unserem Ratgeber Bildungsrecht. Sollten Sie noch weiteren Informationsbedarf haben, freuen wir uns über einen Anruf von Ihnen.

Die Anrechnung und Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen
Studiengangwechsel nach endgültigem Nichtbestehen
Das Teilnahmerecht an Lehrveranstaltungen
Die Anwesenheitspflicht in Lehrveranstaltungen