Weitere Teil-Studienplätze im Studiengang Medizin

Mit Beschluss vom 31. Mai 2019 hat das Verwaltungsgericht Halle (Az.: 6 B 330/18 HAL u.a.) die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg verpflichtet, zwei Teil-Studienplätze im Studiengang Humanmedizin unter den Studienplatzklägern zu verlosen. Aufgrund von Mängeln in der Kapazitätsberechnung habe die Universität ihre Kapazität noch nicht erschöpft.

Neue Teil-Studienplätze im Studiengang Medizin

Mit Entscheidung vom 29.10.2018 (Aktenzeichen: 8 C 176/18 u.a.) hat das Verwaltungsgericht Göttingen in einem Sammelbeschluss unter allen Antragstellern 13 vorläufige Teilstudienplätze im Studiengang Humanmedizin verlost. Das Gericht hielt die Kapazitätsberechnung der Universität Göttingen für fehlerhaft, sodass weitere Studienplätze unter den Studienplatzklägern verteilt wurden.

Studienplatz Medizin erhalten nach Scheitern im Auswahlverfahren

Mit Hilfe eines gerichtlichen Eilverfahrens konnte Herr Rechtsanwalt Dr. Verenkotte einem Studienbewerber den gewünschten Studienplatz im Studiengang Humanmedizin verschaffen. Der Mandant war im Auswahlverfahren an der Universität Lübeck nach einem Auswahlgespräch knapp nicht angenommen worden. Aufgrund erheblicher Begründungsdefizite war die Bewertung des Mandanten nicht nachvollziehbar und die Auswahlentscheidung somit nicht hinreichend begründet. Die Uni zeigte sich einigungsbereit und der Mandant erhielt auf diesem Wege einen direkten, endgültigen Studienplatz an seiner Wunsch-Uni.